Schlagwort: Eureka

Humboldt Redwoods State Park

Heute gings am frühen Morgen von Eureka in den ca. 30 Kilometer südlich gelegenen Humboldt State Park. Dort durchfuhr ich die „Avenue of the Giants“, eine Allee von Mammutbäumen. Eine unvergessliche Strecke, turmhohe Baumriesen soweit das Auge reicht.

Etwas weiter südlich vom Humboldt State Park, in der Nähe der Kleinstadt Leggett, befuhr ich dann mit meinem Mietwagen den etwas skurril anmutenden Drive-Thru Tree Park (Eintritt $5). Dort kann man mit dem Auto durch einen in den Baumstamm eingeschnitzten Tunnel des 96 Meter hohen und ca. 2.000 Jahre alten „Chandelier Tree“ fahren.

Von Leggett aus ging es dann wieder Richtung Küste. Auf dieser Route, abgelegen am Highway 1, mitten im Wald bei „Hales Grove“ entstand dann eines meiner Lieblingsfotos. Soweit ich mich erinnere war das Haus auch noch bewohnt, wenn es auch nicht direkt den Eindruck machte. Die Szenerie hatte irgendetwas von einem Horrorfilm, als ob jeden Moment ein Maskenmann mit einer laufenden Kettensäge herausgesprungen käme.

Hales Grove an der CA-1

Dann führte mich die Fahrt weiter entlang der Pazifikküste auf dem Highway 1 bis nach Mendocino. Bis hier war das Wetter leider immer noch bedeckt. Erst kurz hinter Mendocino, im Anderson Valley (Mendocino County) kam die Sonne kaliforniens zum Vorschein und brachte auf einen Schlag sommerliche Temperaturen.

*Werbung* Perfekt um einen kurzen Zwischenstopp in einem auf der Strecke liegenden Weingut (Husch Vineyards) einzulegen.

Entlang unzähliger Weingebiete führte mich die Route weiter hinein ins Wine County / Napa Valley bis nach Calistoga. Besonders sehenswert in Calistoga ist das Weingut Castello Di Amorosa („Die Burg“). In Calistoga hatte ich dann auch mein Nachtlager im „Best Western Plus Stevenson Manor“.

Welcome to California – Redwood National Park

Kurz hinter dem letzten Etappenziel Gold Beach, entlang der Oregon Coast, war endlich Kalifornien in Schlagdistanz mit der Hoffnung auf schöneres Wetter, Sonne und wärmeren Temperaturen. Bevor ich die Staatsgrenze erreichte konnte ich noch entlang der Küste Truthahngeier (Flügelspannweite 1,80 bis 2 Meter), Seelöwen und aus der Ferne weit draußen auf dem Ozean sogar Grauwale beobachten.

Cave Rock Arch – Cape Sebastian State Park

Kurz nachdem ich dann Kalifornien erreichte fuhr ich in den Jedediah Smith Redwoods State Park. Hier wachsen Küstenmammutbäume, die höchsten Bäume der Erde. Der Park war sehr sehenswert und ich hatte Glück das am frühen Vormittag noch nicht so überlaufen war. Aber auch der weitere Küstenstreifen in den Redwoods ist sehenswert und am Klamath Overlook konnte ich erneut Grauwale beobachten.

Sehr beeindruckend war danach auch noch der Fern Canyon (Prairie Creek Redwoods State Park), eine kleine Bachmündung in Form einer Schlucht mit bis zu 13 m hohen, senkrechten und vollständig mit Farnen bewachsenen Wänden. Dieser kleine Canyon wurde auch als Filmlocation für „The Lost World: Jurassic Park“ benutzt. Das heutige Etappenziel war die Küstenstadt Eureka in Kalifornien, das Wetter leider immer noch durchwachsen aber zumindest schon etwas wärmer. Hier hatte ich auch ein sehr schönes Hotel vorgebucht, das „Best Western Plus Humboldt Bay Inn“.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner